Magnesium - Gesund Kochen und Ernähren

/
[ ]
Direkt zum Seiteninhalt

Magnesium

Themen > Ernährung > Mineralstoffe & Spurenelemente (NEU)
Magnesium (1)
Referenzwerte für die tägliche Nährstoffzufuhr
Alter
mg/ Tag
Säuglinge

  • 0 bis unter 4 Monate

24 (1)
  • 4 - unter 12 Monate
60
Kinder

  • 1 - unter 4 Jahre
80
  • 4 - unter 7 Jahre
120
  • 7 - unter 10 Jahre
170
  • 10 - unter 13 Jahre
230 (m)/ 250 (w)
  • 13 - unter 14 Jahre
310 (m)/ 310 (w)
Jugendliche & Erwachsene

  • 15 - unter 19 Jahre
400 (m)/ 350 (w)
  • 19 - unter 25 Jahre
400 (m)/ 310 (w)
  • 25 - unter 51 Jahre
350 (m)/ 300 (w)
  • 51 - unter 65 Jahre
350 (m)/ 300 (w)
  • 65 Jahre und älter
350 (m)/ 300 (w)
  • Schwangere
310
  • Stillende
390


Bemerkungen:
(1) Schätzwerte
Magnesiumreiche Lebensmittel (100gr)
Lebensmittel
mg
  • Getreideflocken
120
  • Hirse, Hafer, Buchweizen, Bulgur
125-140
  • Hülsenfrüchte, getrocknet
125-220
  • Portulak
150
  • Nüsse & Samen (ohne Schale)
160-420
  • Erdnussbutter
180
  • Zartbitterschokolade (50% & 70% Kakao)
195+230
  • Amaranth, Quinoa
275-310
Magnesiumarme Lebensmittel (100 gr)
Lebensmittel
mg
  • Zucker
0

  • Fette & Öle

0-1
  • Liköre & Spirituosen
0-1
  • Äpfel, Apfelmus
5
  • Speiseeis
5-55
  • Hühnerei
10
  • Speisequark, Frischkäse
10
  • Tomaten
10
  • Radicchio
10
  • Erdbeere
15
Aufgabe im Körper
  • Zuständig für die Muskelerregbarkeit
  • Für die Aktivierung vieler Enzymsysteme
  • Festigung der Knochen und Zähne
Zu viel/ zu wenig
Mangelerscheinungen...
  • ... werden selten beobachtet
  • ... können bei Erbrechen oder Durchfall sein
  • ... äußern sich in Kribbeln in Armen und Beinen, Gewichtsabnahme, Muskelzuckungen, Muskelkrämpfe
Überschuss von Magnesium
  • Muskeleigenreflexe verschwinden
  • Teilweise kommt  es zur Erschlaffung und zu Lähmungserscheinungen der Muskulatur, in  ausgeprägten Fällen auch der Atemmuskulatur.
  • Blutdruck fällt ab
  • Puls wird langsam
  • Herzrhythmusstörungen sowie Herzstillstand können auftreten

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Aktualisierte Auflage 2019/2020

Zurück zum Seiteninhalt