Eier - Gesund Kochen und Ernähren

Suchen
/
[ ]
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Eier

Themen > Einkauf & Lagerhaltung > Lagerhaltung bei:
 

Aufbewahren von Eiern

Eier...
... keinen hohen Temperaturschwankungen aussetzen
... vor direkter Sonneneinstrahlung schützen


--> kann die Haltbarkeit der Eier stark beeinflussen  
--> macht die Eierschale porös

... nicht nass werden lassen

--> die Eierschale verliert so ihre Schutzfunktion gegen 

      Keime

... generell in der Verpackung lassen (bei ungekühlter
   Lagerung) oder sie gleich in das Eierfach im 

   Kühlschrank legen

--> Starke Gerüche von Lebensmitteln, wie z.B. Käse, 

      Zwiebel und Zitrusfrüchten, werden von Eiern durch die  

      Schale aufgenommen und verleihen dem Ei eine 

      ungewollte Duftnote

... unbedingt kühl lagern

--> also am besten im Kühlschrank lagern, denn dann 

      verderben sie nicht so schnell und sind länger haltbar.
--> wenn das Legedatum 21 Tage überschritten ist, sollten 

      Eier auf jeden Fall im Kühlschrank gelagert werden.
--> Achten Sie dabei auch darauf, dass die Kühlkette vom 

      Geschäft bis nach Hause nicht unterbrochen wird

Wenn Eier im Kühlschrank gelagert werden...

... nicht in der Pappschachtel lagern

--> da die Pappe Feuchtigkeit anzieht und zusammen mit
     Verschmutzungen, wie z.B. Hühnerkot, ergibt das einen 

     prima Nährboden für Bakterien

... in die dafür vorgesehenen Behälter im Kühlschrank 

    geben und mit dem passenden Klappdeckel 

    verschließen

--> Durch die Poren können die Eier sonst Fremdgerüche 

      aus dem Kühlschrank annehmen
     Der Deckel verhindert also, dass die Eier nach ein paar 

     Tagen nach Salami, Fisch oder Knoblauch schmecken

Haltbarkeit von Eiern ab Legedatum

- rohe Eier, gekühlt --> vier bis sechs Wochen
- rohe Eier ungekühlt --> nur ca. 2 Wochen

Haltbarkeit von Eiern ab Kochdatum

- hartgekochte Eier --> sieben Tage ab Kochdatum
- gekochte, mit Wachsfarben gefärbte Eier sogar
                           --> 7 - 10 Wochen ab Kochdatum



--> Grund: Das Wachs verschließt die Poren der Schale, es 

      kann keine Feuchtigkeit aus dem Ei verdunsten und so 

      hält es sich am längsten

Was man noch wissen sollte

- Kotrückstände oder Verschmutzungen auf dem Ei nie 

  unter fließendem Wasser entfernen

--> Damit waschen Sie Bakterien erst recht ins Innere des 

      Eies.
--> Deshalb: Besser mit einem trockenen Küchenpapier den
      Schmutz vorsichtig entfernen

- Die Eier immer mit dem stumpfen, etwas breiteren 

  Ende nach oben lagern

--> Mit der Luftkammer nach oben gedreht (diese befindet 

      sich nämlich im stumpfen Ende), lagern sie so am 

      stabilsten und gehen nicht so schnell kaputt

 
 
Homepage Besucherzähler
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü